„Im Schwimmbad in Helsa, das ehrenamtlich von einem Förderverein betrieben wird, stehen dringende Sanierungsmaßnahmen an. Neben einer Erneuerung von Pumpen ist die Erneuerung der Beckenfolie erforderlich. Um dieses Problem zu lösen gibt es bereits Vorstöße in der Gemeindevertretung, u.a. untenstehenden Antrag der CDU- Fraktion.“ erläutert Bürgermeisterkandidat Florian Pohner, die Situation und erklärt weiter: „Nach einem Gespräch, das ich in dieser Woche in Wiesbaden geführt habe, bin ich sehr optimistisch, dass die Finanzierung der Beckenfolienerneuerung über das SWIM- Förderprogramm des Landes erfolgen kann. Der verbleibende Eigenanteil der Gemeinde ist aus meiner Sicht zu stemmen. Den Bürgermeister und den Vorsitzenden des Haupt- und Finanzausschusses habe ich bereits über das Ergebnis der Bemühungen informiert. Mit der Erneuerung der Beckenfolie wäre eine wichtige Hürde für den Weiterbetrieb des Freibades genommen. Das jederzeit weitere Investitionen anstehen können ist mir durchaus bewusst.“ Abschließend sagt Pohner, der auch Fraktionsvorsitzender der CDU in der Gemeindevertretung ist: „Ich setzte mich für den Fortbestand des Schwimmbades ein und bin den ehrenamtlichen Mitgliedern des Fördervereins sehr dankbar für ihre Arbeit ohne die es in unserer Gemeinde kein Schwimmbad mehr gäbe. Die hohen Auslastungszahlen des Schwimmbades zeigen, dass das Schwimmbad zur Lebensqualität über den Grenzen der Gemeinde Helsa hinaus, zum Leben dazu gehört.“

« CDU- Mitgliederversammlung wählt Florian Pohner einstimmig zum Bürgermeisterkandidat Presseerklärung der CDU Helsa zu AWO-Kitas »